Herzlich willkommen auf der Internetseite des Eifelvereins Ortsgruppe Kaisersesch

Kaisersesch

 

AKTUELL *** ACHTUNG: TERMINÄNDERUNGEN WANDERPLAN: "Eifelhöhen u. Brohlbachtal", geplant für 2. Oktober, neu: 23. Oktober; "Maare-Glück", geplant: 23. Oktober, verschiebt sich in das kommende Jahr *** AKTUELL

Zu einer Fitnesswanderung laden wir für Montag, 10. Oktober, ein. Auf einem etwa sechs Kilometer langen Rundweg werden unter Anleitung leichte Dehn- und Kraftübungen durchgeführt. Die Wanderung ist für jede Altersgruppe geeignet. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz / Infostand Landkern. Der Start ist für 17 Uhr vorgesehen. Mitzubringen sind Wanderstöcke, eventuell eine Unterlage, Trinkverpflegung, feste Halbschuhe und der Witterung angepasste Kleidung. Anmeldungen nimmt DWV-Wanderführerin Claudia Diensberg unter der Telefonnummer 02653 / 911305 entgegen. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 10 Personen begrenzt.

Eifelsteig 7

Der Eifelverein Kaisersesch hat die 7. Etappe des Eifelsteigs erwandert. Bei angenehmen Temperaturen machten sich zehn Wanderer von Blankenheim aus auf den Weg durch die schöne spätsommerliche Eifel mit dem Ziel Mirbach. Es war eine sehr kurzweilige Wanderung. Begleitet von wunderschönen Ausblicken in die Eifellandschaft durchwanderte die Gruppe die Wacholderheide, machte eine Rast an der Hütte am Brotpfad und bestieg den Kalvarienberg bei Alendorf mit Fernsicht bis zum Nürburgring. Bei einer Rast in Ripsdorf besuchte man das Fest zum 900-jährigen Bestehen der Gemeinde. Nach 6 Stunden erreichten die Wanderer das Ziel Mirbach mit der Erlöserkirche, die zum Abschluss der Wanderung besichtigt wurde.

Liebe Wanderfreunde,

hier noch ein Hinweis: unsere Wanderung vom 2. Oktober hat sich bekanntlich auf den 23. Oktober verschoben.

Wer nun Lust und Laune verspürt, am 2. Oktober wandern zu gehen, hat die Möglichkeit am SWR 4-Wanderspass in Manderscheid teilzunehmen. Unsere DWV-Wanderführerin Claudia Diensberg führ die Wanderung der Route Nr. 2!

Treffpunkt ist spätestens um 9.00 Uhr an der Realschule Plus in der Cusanusstraße 7.

Euer Vorstand

 

Am Sonntag, 09.10.2022, besucht der Eifelverein Kaisersesch den Bundesbank-Bunker in Cochem. Für die Führung wird warme Kleidung empfohlen, da im Bunker eine Temperatur von 12 Grad herrscht. Nach der Besichtigung wird noch eine geführte Wanderung über die Brauselay, die als Loreley der Mosel bezeichnet wird, angeboten. Unterwegs durch das Naturschutzgebiet mit seiner mediterranen Flora hat man einen herrlichen Blick auf Cochem mit der Reichsburg und die Eifel. Die 6 km lange Wanderung wird als mittelschwer bewertet und es sind ca. 250 Höhenmeter zu bewältigen. Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Die Tour findet nur für Mitglieder des Eifelvereins Kaisersesch statt. Der Eintrittspreis im Bunker beträgt 10,50 Euro pro Person. Treffpunkt ist um 10:30 Uhr am Bahnhof in Kaisersesch. Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Cochem. Anmeldungen nimmt Wanderführer Herbert Peters bis zum 30.09.2022 unter der Telefonnummer 02653 / 8806 entgegen.

IMG 20220814 WA0003

Der Drei-Dörfer-Weg war das Ziel unserer Ortsgruppe. An einem sonnigen Augustsonntag trafen sich die Wanderer schon morgens um acht Uhr. In Fahrgemeinschaften machten sie sich auf den Weg nach Üdersdorf. Dort angekommen führte DWV-Wanderführerin Claudia Diensberg die Gruppe durch die vulkanisch geprägte Natur. Schon nach kurzer Zeit konnte man die Lavagrube betrachten, die das Ausmaß der vulkanischen Aktivität sichtbar macht. Mit der Lieser als Wegbegleiterin ging es am Tettscheider Weiher vorbei zum kleinen Örtchen Tettscheid, das in einem kleinen Seitental schlummert. Von dort führte der Weg weiter nach Brockscheid, das für seine ehemalige Glockengießerei bekannt ist. Nach 8,5 km gönnten sich die Naturliebhaber eine wohlverdiente Pause auf der Ruine Geisenburg. Bevor es dann zurück zum Ausgangspunkt ging, konnte man noch den großartigen Blick auf die Lieser genießen. Am Stausee von Üdersdorf gab es noch eine Ringelnatter, die durch den See schwamm, zu beobachten. Den Abschluss machten die Wanderer auf dem Sportfest in Üdersdorf.

Liebe Wander- und Naturfreunde!

 

Wir bitten um Beachtung, dass es aus organisatorischen Gründen zwei Änderungen im Wanderplan 2022 gibt:

 

Die Wanderung „Eifelhöhen und Brohlbachtal“, geplant für den 2. Oktober, verschiebt sich auf den 23. Oktober.

Die Wanderung „Maare-Glück“, geplant für den 23. Oktober, verschiebt sich in das kommende Jahr 2023.

Der Vorstand

 

Am Sonntag, den 25. September 2022, heißt es beim Escher Eifelverein einmal mehr „Komm mit“ zur traditionsreichen Gemeinschaftswanderung rund um den „Schiefen Turm“. Dazu sind alle Wander- und Naturfreunde aus Nah und Fern herzlich eingeladen. Zur Auswahl stehen zwei Routen durch reizvolle Landschaften über ca. 6 und 12 Kilometer. Es gibt zwei Verpflegungsstationen entlang der Wanderstrecke. Am Start-/Zielort in der „Alten Schule“ in der Koblenzer Straße warten ein Mittagstisch und eine reichhaltige Kuchentheke sowie Getränke auf die Wanderer. Gestartet wird ab 9.00 Uhr an der „Alten Schule“, bis 14.00 Uhr sollten die letzten Wanderer unterwegs sein. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

IMG 20220806 WA0011

Mehrere Mitglieder der Eifelvereins-Ortsgruppe Kaisersesch nahmen vom 05.08. bis 08.08.2022 am Deutschen Wandertag in Fellbach teil. Die erste geführte Wanderung startete in Beutelsbach und führte durch herrliche Weinberge und Obstwiesen. Samstags führte die zweite Wanderung ab Remshalden ebenfalls durch Weinberglandschaften. Im Anschluss nahm die Gruppe an einer Weinprobe teil. Übernachtet wurde in Waiblingen, das für seine schöne Altstadt bekannt ist, wo man nach den Wanderungen den Tag ausklingen ließ.

Der Höhepunkt der Tour war am Sonntag die Teilnahme am großen Festumzug mit 50 Gruppen und über 2.000 Wanderfreunden in Fellbach. Zu dieser Hauptveranstaltung kamen über 20.000 Besucher. Zum Ende des Wandertages fand ein gemütliches Beisammensein mit allen Teilnehmern und Live-Musik an der Schwabenlandhalle statt.

Die Stadt Kaisersesch wurde durch die Teilnahme als zahlreichste Ortsgruppe des Eifelvereins erfolgreich repräsentiert. Geplant und organisiert wurde das Wanderwochenende von Herbert Peters.

fba44008 997c 4289 b704 2f733a03fe21

Von der Quelle bis zur Mündung, so lautete das Motto unserer diesjährigen Pommerbach-Wanderung. DWV-Wanderführerin Claudia Diensberg konnte 17 gut gelaunte und bestens ausgerüstete Wanderer am Startpunkt, der Quelle des Pommerbachs neben der Sporthalle, begrüßen. Die Wanderung führte am neu freigelegten Pommerbach und am historischen Ortskern vorbei, bevor das wildromantische Pommerbachtal erreicht wurde. Die Gruppe folgte der Markierung mit dem „P“-Zeichen und kam an bewohnten, aber auch nicht mehr bewohnten Mühlengebäuden vorbei. Der Bachlauf wurde 21 mal über die vom Eifelverein gebauten und gepflegten Holzbrücken gequert. An den an der Strecke liegenden Raststationen wurden Pausen eingelegt, um sich für die weitere Wanderung zu stärken. Bei strahlendem Sonnenschein erreichte die Gruppe nach 6 Stunden das Ziel Pommern. In einer Gaststätte in Kaisersesch ließ man den Tag mit Essen, Getränken und guten Gesprächen ausklingen.