Als Alternative zur abgesagten Komm-mit-Wanderung, bietet der Eifelverein Kaisersesch am Sonntag, dem 26.09.2021, eine wunderbare Wanderung auf dem Premiumweg "Waldseepfad Rieden" an.

Die Strecke ist ca. 14 km lang und es sind 460 Höhenmeter zu bewältigen. Der Weg ist mit der Schwierigkeit "mittel" bewertet; die Gehzeit beträgt ca. 4,5 Stunden. Die Tour startet am Waldsee Rieden. Der idyllische Wanderweg führt uns vorbei am bekannten Sauerbrunnen zum Gänsehalsturm. Von der Aussichtsplattform hat man einen herrlichen 360-Grad-Fernblick!!

Für die anschließende Mittagspause sind Rucksackverpflegung und Getränke empfehlenswert.

Wir treffen uns um 10:30 Uhr am Balduinplatz in Kaisersesch und starten in Fahrgemeinschaften nach Rieden.

Anmeldungen (erforderlich) nimmt Wanderführer Herbert Peters unter der Rufnummer 02653 - 8806 entgegen.

Liebe Wanderfreunde,

die unklare Situation der Corona-Lage mit ständig wechselnden Regelungen macht eine sichere Planung einer Veranstaltung, wie unserer Komm-mit-Wanderung, kaum möglich. Daher haben wir uns entschieden die Traditionsveranstaltung auch in diesem Jahr abzusagen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und bauen unsere Hoffnungen nun auf das Jahr 2022.

Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der Vorstand ganz herzlich bei allen Mitgliedern und Freunden des Vereins für die Treue und Unterstützung.

Der Vorstand

Zu einer Wanderung auf dem „Lavaweg“ bei Deudesfeld lädt die Ortsgruppe Kaisersesch für Sonntag, den 5. September, ein.

Auf dem 10 km langen Rundweg sind zahlreiche Spuren des Vulkanismus in dieser Region zu finden. Von der Aussichtsplattform „Landesblick“ bietet sich ein herrlicher Ausblick auf das naturbelassene Meerfelder Maar. Auch der Moosberg bei Bettendorf ist bei entsprechender Witterung von dort aus zu sehen. Die reine Gehzeit der Wanderung beträgt etwa drei Stunden.

Rund 220 Höhenmeter gilt es im Auf- und Abstieg zu bewältigen. Festes Schuhwerk sowie der Witterung angepasste Kleidung sind ebenso erforderlich wie Rucksackverpflegung.

Anmeldungen nimmt unsere DWV- Wanderführerin Claudia Diensberg unter der Rufnummer 02653/911305 entgegen. Treffpunkt ist am Sonntag, 5. September, um 13 Uhr der Baldiunplatz in Kaisersesch. In Fahrgemeinschaften geht zum Ausgangspunkt in Deudesfeld.

IMG 20210711 124621

Eine anspruchsvolle Rundwanderung von Karden über den Buchsbaumweg zur Burg Eltz, hatte sich der Eifelverein Kaisersesch vorgenommen.

Der erste steile Anstieg wurde durch die beeindruckende Vegetation und den Weitblick ins Tal der Mosel belohnt. Zur Erholung führte der Weg leicht entspannt an Obstbäumen vorbei in Richtung Burg Eltz. Nach einem leichten Abstieg durch den Wald zeigte sich ein schöner Ausblick auf das Burgensemble, wobei die Wanderer sich als aufmerksame Zuhörer erwiesen, denn Wanderführerin Claudia Diensberg informierte über einige interessante Details zur Historie der mittelalterlichen Burg.

Nach der geschichtlichen Auffrischung führte der Weg steil abwärts zur Burg und anschließend wieder durch den Wald hoch hinauf zum Müdenerberg. Dort hatte sich die Gruppe eine Stärkung verdient, bevor es am Kreuzweg entlang talabwärts Richtung Müden ging. Neben der Aussicht auf das Moseltal bestand Gelegenheit, den im Steilhang liebevoll gestalteten Garten mit einer artenreichen heimischen Flora und Fauna zu besichtigen.

Das letzte Wegstück führte über einen Steig hinauf zum Kompes-Käppchen. Die atemberaubende Aussicht auf Karden mit dem Eifel-Dom entschädigte für den mühevollen Aufstieg. Von hier ging es über einen von Buchsbäumen gesäumten Pfad ins Tal, wo die Gruppe nach fünfeinhalb Stunden das Ziel erreichte. Mit einer Einkehr in der Gaststätte „Alt Esch“ fand die Wanderung einen gelungenen Abschluss.

IMG 20210705 094733

 

IMG 20210705 111804

Der Eifelverein Kaisersesch nimmt dank der gesetzlichen Erleichterungen seine Wandertätigkeit endlich wieder auf, und das gleich mit einer besonders ansprechenden Route!

Termin: Sonntag, 11. Juli 2021 - 10.00 Uhr

Treffpunkt: Balduinplatz Kaisersesch

Wanderführerin: Claudia Diensberg

Wir bieten eine Rundwanderung mit Start in Karden an, über den Buchsbaumweg zur Burg Eltz.

Die Streckenlänge beträgt etwa 15,5 km, wobei ca. 520 Höhenmeter überwunden werden.

Die Dauer der Wanderung setzen wir mit 5 bis 5,5 Stunden an.

Erforderlich sind festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung und, gerade in dieser Jahreszeit, genügend Getränke für unterwegs.

Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Balduinplatz in Kaisersesch und starten mit eigenen PKW´s (falls die rechtliche Lage es zulässt: in Fahrgemeinschaften) nach Karden.

Während der Wanderung sind die an diesem Tage gültigen Corona-Regeln einzuhalten.

Da aufgrund der rechtlichen Lage eventuell die Plätze zur Teilnahme begrenzt sind, bitten wir unbedingt um Anmeldung bei Wanderführerin Claudia Diensberg unter Tel.: 02653 / 911305.

Wir freuen uns, endlich wieder gemeinsam mit Euch in Gemeinschaft unsere wunderschöne Natur zu genießen!

Unser Terminplan 2021 steht!

01.12.2020  -  Ende November 2020 konnten wir unser Wander- und Veranstaltungsprogramm für das Jahr 2021 veröffentlichen. Unter der Koordination unseres Wanderwartes Paul Simons ist wieder eine reichhaltige Mischung entstanden.

Der Start ins neue Wanderjahr wird bereits am 10. Januar mit der traditionellen „Glühweinwanderung“ erfolgen, bevor am 7. Februar eine Winterwanderung angeboten wird. Ebenfalls eine jahrzehntelange Tradition hat die „Jagdwurstwanderung“, geplant für den 7. März.

2020 Hochkelberg

Ein Abschnitt der Geschichtsstraße rund um den Hochkelberg war das Ziel einer 13 Kilometer langen Wanderung der Ortsgruppe Kaisersesch des Eifelvereins.

Liebe Wanderfreunde des Eifelvereins,

am Sonntag, den 11. Oktober 2020 findet die nächste Wanderung des Eifelvereins Kaisersesch statt: eine wahrlich geschichtsträchtige Veranstaltung! Wir erwandern einen Teil der Geschichtsstraße beim Hochkelberg.

Neben den wirklich tollen Naturerlebnissen der Strecke, werden wir viele markante Stellen erleben, die uns einen Blick ins Leben unserer Eifeler Vorfahren ermöglichen. Es seien nur einige Sehenswürdigkeiten vorab benannt: der Wachtturm von Sassen (herrliche Ausblicke!), der "Alte Steinbruch", die Richt- und Begräbnisstätten "Grüner Weiher", Hurenbüsch" und "Galgen", die "Lehmkaul" und die "Windmühle" bei Uersfeld, die kleine sehenswerte Gunderathter Kapelle u.v.m....

Liebe Wanderfreunde,

die rechtlichen Vorgaben, die im Rahmen der aktuellen Pandemielage nach wie vor gelten, haben den Vorstand in seiner letzten Sitzung nach gründlicher Beratung veranlasst, sich schweren Herzens für eine Absage der diesjährigen Komm-mit-Wanderung zu entscheiden. Der Beschluss ist uns nicht leicht gefallen, aber wir sehen keine Möglichkeit die Traditionsveranstaltung in einem akzeptablen Rahmen durchführen zu können.